PIM: So verwalten Sie Ihre Produktkataloge für Marketplaces

Marketplaces

Mittwoch 10 Juni 2020 
Elsa Benaiche Elsa Benaiche
PIM: So verwalten Sie Ihre Produktkataloge für Marketplaces

PIM: So verwalten Sie Ihre Produktkataloge für Marketplaces

Heute ziehen Marketplaces immer mehr Verbraucher an 2/3 der Verbraucher suchen auf Amazon nach einem neuen Produkt. Marketplaces sind so attraktiv, weil sie zahlreiche Vorteile für Kunden bieten: konkurrenzfähige Preise, eine breite Vielfalt an Referenzen, eine bessere Verfügbarkeit der Produkte…

Angesichts dieses wachsenden Ansehens nutzen immer mehr Verkäufer diese Plattformen für den Verkauf ihrer Produkte. Marketplaces sind wahre Hebel für den Erwerb von Zielgruppen. Verkäufer können ihre Sichtbarkeit in Rekordzeit erhöhen, um neue Kunden anzuziehen.

Marketplaces sind eine wahre Geschäftschance. Sie haben jeweils ihre eigene Funktionsweise: eigene zu befolgende Verfahren, Aufbau des Navigationsmenüs, genutzte Kategorien und Attribute… Diese ungleichen Funktionsweisen zwingen Verkäufer dazu, ihre Produktinformationen an die Anforderungen jedes Marketplace anzupassen. Eine Aufgabe, die sich als komplex erweisen kann, wenn man Tausende Produkte in einer Vielzahl von Varianten zu verwalten hat.

Um sich diesen neuen Herausforderungen zu stellen, greifen immer mehr Verkäufer auf PIM-Softwares (Product Information Management) zurück. Das PIM erleichtert die Vorbereitung und Verbreitung der Produktinformationen entsprechend den Anforderungen jedes genutzten Marketplace. Inwiefern vereinfacht die Nutzung eines PIM die Verwaltung der Verbreitung Ihrer Produktinformationen auf den Marketplaces? Wie verbessern diese Softwares die Qualität Ihrer Produktkataloge?

Marketplaces: Welche strategischen Vorteile gibt es für Verkäufer?

Entwickeln Sie Ihren Bekanntheitsgrad

Internetbenutzer besuchen Plattformen wie Google Shopping, das Google-Preisvergleichsportal, um den Marketplace zu finden, der am ehesten ihren Anforderungen entspricht. Die sehr attraktiven Marketplaces bieten Kunden zahlreiche Vorteile. Zu den Gründen, aus denen Verbraucher eine solche Plattform wählen, gehören: Preis (56 %), Vielfalt der Artikel (51 %), Verfügbarkeit der Produkte (50 %).

notoriété pim alpia marketplaces

Wenn Sie als Verkäufer einen Marketplace integrieren, kommt dies Ihrem Bekanntheitsgrad zugute. Zudem kurbelt es direkt den Online-Kundenverkehr an. Je nach benutztem Marketplace kann Ihre Zielgruppe schnell wachsen. Amazon verzeichnete beispielsweise 20,6 Millionen Benutzer pro Monat im Dezember 2018. Solche Rekorde lassen Ihre Verkäufe erheblich steigen.

Gewinnen Sie das Vertrauen der Verbraucher

81 % der Verbraucher behaupten, dass das Vertrauen einen direkten Einfluss auf ihre Kaufentscheidung hat. Um das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen, müssen Sicherheit, Einhaltung der Verfahren und Service einer Online-Verkaufswebsite einwandfrei sein.

Zahlreiche Marketplaces garantieren eine rechtliche Sicherheit der durchgeführten Transaktionen in ihrem Verkaufsbereich. Sie positionieren sich als vertrauenswürdige dritte Partei: sichere Zahlungsmethoden, hochwertiger Kundendienst, Einhaltung der Lieferfristen, Qualität der ausgewählten Verkäufer... Kaufbedingungen, die Sicherheit geben und die Attraktivität dieser Plattformen verbessern.

Einen Marketplace integrieren: welche Regeln sind zu befolgen?

Marketplaces ziehen immer mehr Verkäufer an. 2019 haben mehr als 2,5 Millionen Verkäufer ihre Produkte auf Etsy vertrieben. Der Marketplace Amazon zählt 8,4 Millionen Verkäufer weltweit, davon 2,1 Millionen aktive Verkäufer und 410.000 neue Verkäufer seit Beginn des Jahres.

Dennoch gibt es zahlreiche Einschränkungen. Jeder Marketplace hat seine eigene Funktionsweise: zu befolgende Verfahren, Präsentation des Produktkatalogs, Navigationsmenü, Kategorien und Unterteilungen der Produkte, Größe der Bilder, Länge der Produktbeschreibung... Diesen Einschränkungen, die je nach Marketplace unterschiedlich ausfallen, unterliegen die auf der Plattform angemeldeten Verkäufer.

pim alpia marketplace

Die Verkäufer müssen ihre Produktinformationen vor ihrer Verbreitung auf einem Marketplace vorbereiten und anpassen: Produktdaten zentralisieren, Informationen je nach Marketplace entsprechend formatieren, Qualität der Produktdaten kontrollieren... Eine Aufgabe, die sehr komplex ausfallen kann, wenn man Tausende von Produkten in unzähligen Varianten zu verwalten hat und dies auf mehreren digitalen Kanälen (E-Commerce-Websites, Marketplaces, mobile Apps…).

PIM und Marketplaces: Verwalten Sie Ihre Produktinformationen effizient

Die von den Marketplaces auferlegten Einschränkungen bringen die Verkäufer dazu, die Verwaltung ihrer Produktinformationen neu zu überdenken. PIM-Softwares (Product Information Management) ermöglichen Verkäufern eine einfachere Vorbereitungsphase ihrer Produktinformationen vor der Verbreitung auf den Marketplaces. Mithilfe zahlreicher Konnektoren erleichtert das PIM die Verbreitung der Produktinformationen auf allen digitalen Kanälen (E-Commerce-Website, Marketplaces…)

PIM Alpia: Für eine einfache Vorbereitung Ihrer Produktinformationen

Das PIM Alpia öglicht die Zentralisierung aller Ihrer Produktinformationen: Bilder, Kategorien, Eigenschaften, Produktbeschreibungen, technische Besonderheiten... Mit diesem einzigen Referenzsystem verwalten Sie die Organisation und Anpassung Ihrer Produktinformationen je nach den Anforderungen der Marketplaces. Zu diesem Zweck garantieren Vergleichstabellen die Übereinstimmung Ihrer Produktdaten mit den Standards, die für jeden Marketplace gelten (Namen der Kategorien, Farbpalette, Größentabelle...). Mithilfe seines Kontroll- und Validierungs-Workflow-Systems ermöglicht Alpia bei jedem Schritt des Projekts die Überprüfung der Einheitlichkeit und Zuverlässigkeit der Daten auf den Produktdatenblättern.

Alpia verfügt über verschiedene Konnektoren, die Ihre Produktinformationen automatisch auf Ihre Online-Verkaufs-Websites und die Marketplaces übertragen. Alpia ist zudem kompatibel mit den Flow-Managern (Lengow, Iziflux, Shoppingfeed…) für eine Ausrichtung auf eine Vielzahl von Marketplaces (Amazon, Cdiscount, eBay, La Redoute, Fnac, Rakuten…).

Lesen Sie auch
PIM vs Excel: Qualitätssicherung von Produktdaten
Arbeitsprozess

PIM vs Excel: Qualitätssicherung von Produktdaten

Produktdaten sind die Grundlage jeder Geschäftsstrategie. Für 87% der Verbraucher spielen sie bei Kaufentscheidungen eine wichtige Rolle. Deshalb ist es von höchster Wichtigkeit, Verbrauchern vollständige, präzise und aktuelle Produktinformationen zu bieten. Um einer solchen Herausforderung gerecht zu werden, reicht die Nutzung von Excel nicht mehr aus.

Weiterlesen
PIM und Ihre Marketing-Strategie: Erstellen Sie überzeugende Produktseiten
Product Information Management

PIM und Ihre Marketing-Strategie: Erstellen Sie überzeugende Produktseiten

Im E-Commerce spielen Produktseiten in der Marketing- und Vertriebsstrategie eine wesentliche Rolle. Dort findet der Verbraucher wichtige Informationen über ein Produkt, das ihn interessiert. Für 87 % unter ihnen sind diese Informationen maßgebend bei ihrer Kaufentscheidung.

Weiterlesen
PIM: Entwickeln Sie Ihre SEO-Strategie
Product Information Management

PIM: Entwickeln Sie Ihre SEO-Strategie

Suchmaschinen sind zu einer von den Verbrauchern sehr geschätzten Informationsquelle geworden. 89 % unter ihnen verlassen sich auf die Ergebnisseiten der Suchmaschinen (SERP), um eine Kaufentscheidung zu treffen. Eine solide SEO-Strategie ist ab jetzt unumgänglich, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Weiterlesen
@@AMP-CONSENT@@